BHKW und Adsorptionskältemaschine

Die Adsorptionskältemaschine arbeitet mit festen Materialien, Silikagel oder Zeolith, an die Wasserdampf ad- bzw. desorbiert wird. Die Kälteerzeugung erfolgt durch Verdampfung des Kältemittels Wasser bei niedrigen Drücken. Bei der Desorption wird dem Prozess Antriebswärme zugeführt und bei der Adsorption entnommen.

Durch drei wesentliche Innovationen – innovative Beschichtung, kompakte Konstruktionsweise, optimiertes Teilsystem inkl. Rückkühlung – ist es der SorTech AG gelungen, kompakte und einfach handhabbare Adsorptionskältemaschinen zu entwickeln, die sich für einen breiten Einsatz der thermischen Klimatisierung eignen.

Durch sparsame Verwendung von ökologisch unbedenklichen Materialien, wie z.B. Wasser als Kältemittel, leisten wir einen zusätzlichen Beitrag zum Schutz der Umwelt.

Thermisch klimatisieren mit Adsorption – das Prinzip

Die Adsorptionskältemaschinen erzeugen Kälte durch die Adsorption von Wasserdampf an porösen Feststoffen.

 Bild Adsorption PrinzipBeschriftung für Bild Adsorption Prinzip

Schritt 1: Desorption – Trocknen des Adsorbens
Durch Wärmezufuhr in Form von heißem Wasser über Wärmetauscher wird das Adsorbens (Zeolith oder Silikagel) getrocknet. Wasserdampf wird freigesetzt, strömt in den Kondensator und wird dort verflüssigt, wobei Wärme abgegeben wird. Ist das Material ausreichend getrocknet, wird die Wärmezufuhr in den Adsorber gestoppt und die obere Rückschlagklappe schließt sich.

Die Wärmebereitstellung kann über ein BHKW erfolgen. Damit kann man die Laufzeit des BHKW wesentlich verlängern. Im Winter kann man direkt mit freier Kühlung kühlen und mit dem BHKW heizen.

Schritt 2: Adsorption – Anlagerung von Wasserdampf an der Oberfläche des Adsorbens
Nach einer Abkühlungsphase erfolgen die Rückreaktion und die Verdampfung des flüssigen Kondensats. Die untere Rückschlagklappe zum Verdampfer öffnet sich und das getrocknete Adsorbens saugt Wasserdampf an. Durch die Verdampfung wird Kaltwasser erzeugt, das für die Klimatisierung genutzt wird. Während des Adsorptionsprozesses wird Wärme freigesetzt, die abgeführt werden muss.

In einem abschließenden Schritt wird das Kondensat wieder dem Verdampfer zugeführt und der Kreislauf geschlossen.

Aktuell sind 83 Gäste und keine Mitglieder online