Holzvergaser ab 250 kW elektrischer Leistung

Leider ist die Firma SCHMITT ENERTEC Konkurs gegangen, die Nachfolger R SCHMITT ENERTEC unter http://www.rschmitt-enertec.com zeigen keinen Holzvergaser an.

Das ENERCARB Biomasse-Heizkraftwerk ist ausgelegt für die energetische Verwertung von naturbelassenem Holz oder holzartigen Brennstoffen.

Brennstoffe können zum Beispiel sein:

  • Holzhackschnitzel
  • Straßenbegleitgrün
  • Sägespäne
  • Reste aus Möbelfabriken
  • ligninhaltigen Gärresten aus der Biogaserzeugung
  • Mischung verschiedener Brennstoffe

Holzgas BHKW Anlage in Nagahama, Japan, 200 kW elektrische Leistung

holzvergasung

Der Brennstoff wird aufbereitet und in einem einstufigen Prozess vergast. Das Produktgas (Holzgas) wird gewaschen und gefiltert. Anschließend wird es einem Verbrennungsmotor, der einen Generator zur Stromerzeugung antreibt, zugeführt.

Die Abwärme aus Kühlwasser und Abgas wird zum Teil zur Aufbereitung des Brennstoffs genutzt und steht zum anderen Teil für Heizzwecke zur Verfügung.

Das Anlagenkonzept ist modular aufgebaut. Eine Vergasereinheit mit zugehöriger Gaswäsche erzeugt Holzgas für jeweils ein Gasmotor-BHKW mit 250 kW elektrischer Leistung. Die Holztrocknung, Holzgastrocknung und Gasfilterung erfolgt gemeinsam für eine oder mehrere Vergasereinheiten.

holzvergasung flow chart

Fließbild: ENERCARB Holzgas Heizkraftwerk

Index:

1: Holzhackschnitzeltrockner 2: Brikettierpresse 3: Holzvergaser 4: Gaskühler/-wäscher

5: Absetzbecken 6: Gastrocknung 7: Gasfilter 8: Holzgas-BHKW

Das ENERCARB-Verfahren umfasst das Gesamtkonzept der Anlage. Herzstück ist der ENERCARB-Vergaser, der durch seine Hochtemperatur-Holzvergasung bei ca. 1.200 °C ein reines Produktgas erzeugt. Aber auch alle weiteren Verfahrensstufen sind speziell für den Prozess ausgelegt und aufeinander abgestimmt und daher essentieller Bestandteil der ENERCARB-Biomasseheizkraftwerke. Die Anlage mit ihren einzelnen Komponenten wurde komplett von SCHMITT ENERTEC gefertigt, installiert und gewartet.

In Deutschland ist bisher eine 500 kW-Anlage im Probebetrieb und eine zweite mit 250 kW Leistung befindet sich in Bau (Stand 2014).